«

Jan 22

Haarausfall bei Männern

Haarausfall ist für viele Männer unangenehm, da in unserer Gesellschaft ein volles und gesundes Haupthaar mit positiven Eigenschaften wie Stärke, Autorität und Jugend verbunden wird. Doch besteht kein Grund zur Scham, denn Haarausfall bei Männern ist ein weit verbreitetes Problem. Heutzutage muss Haarausfall nicht mehr hingenommen werden, es gibt Behandlungen, die Betroffenen helfen können.

Haarausfall bei Männern – die Fakten

Ein Mensch hat, je nach Haarfarbe, etwa 90.000 bis 150.000 Haare auf dem Kopf. Ein Verlust von etwa 100 Haaren am Tag ist normal. Manche Männer leiden unter stärkerem Haarverlust. Etwa 80% der Männer in Mitteleuropa leiden unter Haarausfall. Haarausfall bei Männern muss dabei nicht erst im hohen Alter einsetzen. Viele Männer klagen bereits mit Beginn des Erwachsenwerdens darunter. Grundsätzlich wird das Haarwachstum von Geschlechtshormonen gesteuert, wodurch Haare über den Ohren und am unteren Hinterkopf meist erhalten bleiben. Haarausfall ist bei Männern häufiger verbreitet als bei Frauen.

Haarausfall bei Männern – die Ursachen

Haarausfall bei Männern kann auf verschiede Ursachen zurückgeführt werden. Grundsätzlich lassen sich folgende Ursachen ausmachen:

  • Gene/erblich bedingt
  • Hormone
  • Stress
  • Eisenmangel
  • falsche Ernährung
  • Alter

Häufig ist Haarausfall bei Männern erblich bedingt. In etwa 95% der Fälle handelt es sich um Alopezie, den erblich bedingten Haarausfall. Als Grund gilt eine Überempfindlichkeit der Haarfollikel gegenüber dem Abbaustoff DHT. DHT spielt auch eine Rolle bei hormonellem Haarausfall. Das Hormon Testosteron sorgt für die Entwicklung des DHT. Ein hoher Testosteronspiegel kann daher den Haarausfall begünstigen.

Auch Stress kann Haarausfall begünstigen. Durch Stress können Entzündungen an den Haarfollikeln entstehen. Die Haare werden geschwächt, sie werden dünner und wachsen nicht mehr so zahlreich nach.

Auch die Ernährung spielt beim Haarwachstum eine wichtige Rolle. Eiweiß, Zink und die Vitamine B5 und H stärken die Haare. Es ist daher wichtig, durch eine ausgewogene Ernährung den Haaren genügend Nährstoffe zuzuführen. In diesem Sinne spielt auch Haarausfall durch Eisenmangel eine Rolle. Haarfollikel sind teilungsaktive Zellen, die viel Eisen benötigen. Durch falsche Ernährung oder nach einer Operation kann dem Körper das nötige Eisen fehlen.

Grundsätzlich lässt das Haarwachstum im Alter nach, da ab einem bestimmten Alter keine Wachstumshormone mehr produziert werden. Jedes Jahr verliert der Mensch etwa 1% seiner Kopfbehaarung.

Haarausfall bei Männern – die Arten

Haarausfall bei Männern kann sich in verschiedenen Ausprägungen äußern. Es können unterschiedliche Stellen betroffen sein.

erblich bedingter Haarausfall

Erblich bedingter Haarausfall folgt bei Männern einem bestimmten Muster. Es bilden sich zuerst die sogenannten Geheimratsecken, kahle Stellen oberhalb der Schläfen. Danach geht das Haarwachstum am Hinterkopf und dem Scheitel zurück. Der Haarausfall entwickelt sich so weiter, dass nur ein hufeisenförmiger Haarkranz erhalten bleibt.

kreisrunder Haarausfall

Kreisrunder Haarausfall ist die zweithäufigste Art der Erkrankung. Der Haarausfall beginnt meist in der Mitte des Kopfes und breitet sich dann kreisförmig aus.

diffuser Haarausfall

Bei diffusem Haarausfall folgt der Haarausfall keinem spezifischen Muster. Zumeist ist diese Form mit Stress oder Erkrankungen verbunden. Männer leiden nur sehr selten darunter.

Haarausfall bei Männern – die Behandlungsmöglichkeiten

Je nach Ursache des Haarausfall kann es verschiedene Behandlungsmöglichkeiten geben. Ist z.B. Stress oder eine falsche Ernährung die Ursache, kann der Betroffene selbst aktiv werden und die Gewohnheiten ändern. Bei körperlichen Ursachen wird meist eine medikamentöse Behandlung empfohlen. Wirkstoffe können auf die Kopfhaut aufgetragen oder eingenommen werden.

Der Wirkstoff Finasterid wurde gezielt zur Bekämpfung von Haarausfall entwickelt. Der Wirkstoff setzt direkt an der Hormonproduktion an. Finasterid ist der Inhaltsstoff des Präparats Propecia.

Haarausfall bei Männer mit Propecia

Propecia mit dem Wirkstoff Finasterid bekämpft Haarausfall bei Männern. Das Medikament wirkt auf die Bildung des Abbaustoffes DHT ein. Durch die Minderung des DHT im Körper werden die Haare gestärkt.

Auf augustus-apotheke.com können Männer Propecia kaufen um den Haarwachstum zu stärken und dem Verlust des Haupthaars entgegenzuwirken. Der diskrete und sichere Versand erfolgt in der Regel innerhalb von 24 Stunden. In nur 3 Schritten erhalten Sie Propecia direkt zu Ihrer Wunschadresse geliefert.