«

»

Sep 11

Regelmäßiges Joggen stärkt Körper und Seele

Hektik, Stress und ungesunde Lebensweisen sorgen dafür, dass immer mehr Menschen mit Wohlstandserkrankungen die Wartezimmer der Arztpraxen füllen. Im Grunde mangelt es ihnen an Bewegung. Durch regelmäßiges Joggen könnte dieses Defizit ausgeglichen werden, obendrein ließe sich der Einsatz vieler Medikamente reduzieren.

Joggen verbraucht Kalorien

Ausdauersportarten sorgen dafür, dass der Körper Fett verbrennt. Besonders viele Kalorien verbraucht der Jogger, wenn er in einem moderaten Tempo läuft. Das regelmäßige Laufen verhindert den Ansatz übermäßiger Fettdepots und senkt damit die Risiken, an Herz-Kreislauf-Problemen und an Diabetes zu erkranken.

Muskelaufbau und Osteoporoseprävention durch Joggen

Wer joggt, fördert den Muskelaufbau. Dies trifft insbesondere auf die Gesäß- und Beinmuskulatur zu. Gleichzeitig sorgt die gleichmäßige Bewegung dafür, dass die Knochen und Gelenke mit ausreichend Nährstoffen versorgt werden. Dies wiederum wirkt sich positiv auf die Knochendichte aus. Bewegungsfreudige Menschen leiden seltener an Osteoporose. Obgleich bereits ab einem Alter von 25 Jahren erste Alterungsprozesse einsetzen, wird auch älteren Menschen ein regelmäßiges sportliches Training angeraten, da sich Muskeln und Knochen bis ins hohe Alter trainieren lassen.

Wer joggt, ist glücklicher

Doch nicht nur auf das körperliche Wohlbefinden hat das Joggen einen positiven Einfluss. Auch die Seele profitiert von diesem Ausdauersport, der sich im Freien ebenso wie in der Halle ausführen lässt. Ursächlich hierfür sind die Veränderungen innerhalb des Hormonhaushalts. Beim Joggen baut der Körper Stresshormone ab, dafür setzt er vermehrt Glückshormone frei. Wer beruflich stark eingespannt ist, sollte sich trotz allen Termindrucks ausreichend Zeit zum Joggen nehmen. Er wird gelassener und konzentrationsfähiger.

Altersprozesse lassen sich durch Joggen aufhalten

Im übrigen effektiviert das Joggen die Stoffwechselprozesse jeder einzelnen Zelle. Das bedeutet nicht nur, dass diese optimaler mit Sauerstoff versorgt werden. Auch Alterungsprozesse lassen sich durch regelmäßiges Joggen aufhalten, da Schlacken schneller abgebaut werden. Unter anderem ist dies an einer strafferen Haut und einem gesunderen Teint erkennbar.

Um regelmäßig zu joggen, reicht es nicht, einmal im Monat die Laufschuhe anzuziehen. Tägliches Joggen ist ebenso ungünstig, da die Muskeln keine Zeit zur Regeneration erhalten. Wissenschaftler empfehlen ein mindestens 20minütiges Training, das 3 bis 4 Mal pro Woche ausgeführt wird. Deshalb unsere Empfehlung in Hinsicht auf ein längeres und gesünderes Leben, so bald wie möglich mit dem Laufen anfangen! Erst mal in einem geeigneten Streetwear Shop vernünftige Laufschuhe kaufen und schon kann es los gehen. Der erste Schritt ist, im wahrsten Sinne des Wortes, immer der schwerste, doch wenn einmal die Gewöhnung eingesetzt hat, winken ein besseres Körpergefühl, Wohlbefinden und tolle Erfolgserlebnisse.